Label Software - die Profis für Organisation im Handwerk

"Wir checken Deutschland"

Das bundesweit angelegte Programm "Wir checken für Deutschland" ist eine Initiative der SHK-Organisation.
Sie umfasst Prüfverfahren, die beim Hausmanagement von großer Wichtigkeit sind. Jeder Check hilft, Einsparmöglichkeiten zu erkennen, die Sicherheit zu erhöhen, Betriebskosten zu senken und Ressourcen zu schonen. Und weil ein guter Check mehr einbringt, als er kostet, sind alle im wahrsten Sinne des Wortes "preiswert". Wir wollen Deutschlands Hausbesitzer unterstützen, den Wert ihres Eigentums zu erhalten.

Der Gas-ganz-sicher-Check für unbeschwerte Behaglichkeit

Sicher, bequem und wartungsarm, das ist Versorgung mit Erdgas. Und wenn doch haarfeine Risse und Korrosionsschäden auftreten oder Innenleitungen brüchig werden?

Regelmäßige Vorsorge gibt rundum Sicherheit.
Kleine Schäden an Gasleitungen sind für Laien nur schwer erkennbar. Ein professioneller Gas-ganz-sicher-Check kann helfen, Mängel zu entdecken und teure Reparaturkosten rechtzeitig zu vermeiden.

Beim Gas-ganz-sicher-Check bleibt kein Mangel verborgen.
Ein abschließendes Prüfprotokoll gibt Antwort u. a. auf folgende Fragen:
  • Ist die Belüftung der eingekasteten Leitungen vorschriftsmäßig?
  • Sind Korrosionsschäden vorhanden?
  • Sind die Gasleitungen unzulässigen mechanischen Belastungen ausgesetzt?
  • Werden Verbrennungsluft und Abgase nach Vorschrift an- und abgeführt?


Der Heizungs-Check für eine energetisch optimierte Wärmebilanz

Die Monate Oktober bis April bedeuten für Heizungen besondere Belastungen. Eine Herausforderung an zuverlässige und effiziente Heiztechnik.

Regelmäßige Vorsorge spart bares Geld.
Ob eine Heizung Geld „verbrennt“, kann ein Laie nicht sehen. Der Profi erkennt Einsparpotenziale im gesamten Heizsystem. Vom Kessel über die Wärmeverteilung bis zum Heizkörperventil.

Der Heizungs-Check: Schritt für Schritt zu mehr Wirtschaftlichkeit beim Heizen. Der Heizungs-Check umfasst alle Komponenten. Etwaige Mängel werden dem Heizungsbetreiber ebenso detailliert aufgezeigt wie sinnvolle Lösungen. Der Check verläuft in drei Schritten:

1. Bewertung des Wärmeerzeugers.
Gemessen werden Abgas- und Oberflächenverluste, Brennwertnutzung, die Dimension des Heizkessels und die Thermostatregelung.
2. Bewertung der Wärmeverteilung.
Geht Energie auf dem Weg vom Kessel zum Heizkörper verloren?
3. Bewertung der Wärmeübergabe.
Funktionieren Heizkörper, Thermostate und Raumtemperaturregler optimal?